Döllken-Weimar GmbH

Döllken-Weimar GmbH
Hartwig Schwab
Hartwig Schwab
Geschäftsführer
Wolfgang Breuning
Wolfgang Breuning
Geschäftsführer

Philosophie

So vielfältig wie die modernen Fußbodenbeläge sind auch die Varianten an Sockelleisten von Döllken-Weimar, die für einen perfekten Übergang zwischen Fußboden und Wand sorgen. Von der Kernsockelleiste bis zum Spezialprofil – der Einsatzort bestimmt das Modell.

Ob eine rein kunststoffbasierte Lösung oder eine hochwertige Kernsockelleiste mit HDF-Kern , alle  Produkte werden für und mit dem Kunden entwickelt und sind somit perfekt auf die Anforderungen des professionellen Bodenlegers abgestimmt. Regelmäßig werden neue, individuelle Kollektionen - angepasst an aktuelle Trends der vorhandenen Böden wie LVT, Laminat und Textil - erarbeitet.

 

Vom Boden zur Sockelleiste 

Dekorkompetenz gehört dabei zu den wesentlichsten Fähigkeiten von Döllken-Weimar und macht das Unternehmen nahezu einzigartig in der Branche. Mit einer ausgeprägten Dekorexpertise werden aktuelle Trends in erfolgreiche Produkt-Lösungen verwandelt. Der Dekorfinder des Herstellers stellt bereits über 3000 Sockelleistenempfehlungen zu aktuellen Bodenbelagskollektionen bereit.  

Kundennah, nachhaltig und serviceorientiert werden seit mehr als 25 Jahren innovative Wege in der Verarbeitung und Produktentwicklung beschritten. 

Weitere Kompetenzen:
  • Bodenabschlusssysteme
  • Komplettanbieter für Sockelleisten und Profile
  • Systemwerkzeuge für den Bodenleger 
Produkt-Highlights:
Easy Scooter – Ratzfatz an die Wand gebracht
Easy Scooter – Ratzfatz an die Wand gebracht

 

Selbstklebende Weichsockelleisten mit systemischer Verarbeitung von Döllken-Weimar

Das zweitwichtigste Segment bei Döllken-Weimar ist neben der Kernsockelleiste die Weichsockel-leiste. Die hochwertige, phthalatfreie Sockelleiste eignet sich besonders für die Anwendung auf flexiblen Bodenbelägen und ist selbstverständlich entsprechend der REACH-Verordnung frei von schädlichen Weichmachern.

 

Selbstklebende Weichsockelleisten

Eine neue Innovation von Döllken-Weimar vereinfacht die Montage und bringt zusammen, was zusammengehört, nämlich Klebeband und Leiste. Mit der neuen WLK-Serie (erhältlich in 50,60,80 und 100mm Höhe) erhält der Verleger ein Produkt, bei dem werkseits das Klebeband schon eingebracht ist und die Arbeit an der Wand um 50 % schneller vonstattengeht, da nur eine Rolle bedient werden muss. Dazu passend hat Döllken einen Montage-Abroller, den „Easy-Scooter“ für selbstklebende Leisten entwickelt, der jedwede Höhen selbstklebender Leisten (in Rollen) aufnehmen und bei der Montage ohne viel Kraftaufwand neben sich hergeführt werden kann.

René Adlung, der am Standort Nohra u. a. für die Produktentwicklung zuständig ist, schätzt, dass versierte Verleger nach einer gewissen Übungs- und Gewöhnungszeit hierdurch mindestens doppelt so schnell arbeiten können als bisher. Gerade bei umfangreichen Objekten, bei denen mehrere Tausend Meter Leisten am Ende der Bauphase meist im Akkord verlegt werden müssen, stellt das systemische Lösungspaket einen echten Mehrwert und Wettbewerbsvorteil dar.

 

Extrusion in Perfektion am Standort Nohra

Seit 1998 produziert Döllken-Weimar am Standort Nohra, der gleichzeitig Verwaltungssitz des Unternehmens ist, Weichsockelleisten. Im Dreischichtbetrieb wird von hier aus das weltweit ausgebaute Netzwerk an Fachhändler und Verarbeitern mit Produkten und Services versorgt.