Textile Bodenbeläge
Textile Bodenbeläge

Die Herstellung von Teppichen geht in der menschlichen Kultur weit zurück, wobei das Weben die älteste Fertigungsweise ist. Die Automatisierung des Webstuhls ist das Vorbild für weitere Herstellungsverfahren wie Nadeln und Tuften. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts hilft die industrielle Herstellung dem textilen Bodenbelag, zu einem Massenprodukt zu werden. Heutzutage ist der textile Bodenbelag der meistverlegte in Deutschland. Die Nutzschicht besteht aus textilen, natürlichen Faserstoffen wie Wolle und Pflanzenfasern oder aus Synthetikfasern. Diese sorgen für Trittsicherheit und Schallabsorption. Zudem schafft Teppichboden eine warme und angenehme Raumatmosphäre.Aufgrund dieser Eigenschaften wird er vorwiegend in Wohnräumen verlegt.